Flight Simulator Cockpit

Kauf den Flight Simulator Seat  Playseats, der beste Ort, um ein Logitech G940 Flight System Force Feedback joystick zu benutzen

Playseats und Logitech G940 Flight System

Flight System G940 logitech cloche

Alle Flugsimulator-Fans haben lange auf dieses neue Joystick-Cockpit mit Force-Feedback gewartet. Der  Playseat Cockpit-Sitz untersützt alle Logitech Cloches und Joysticks für das totale Abtauchen in den Flug.

 

Flugsimulatoren auch in deinem Wohnzimmer

Reviewed von: Jeff Lackey
Am: 11/26/2007
Veröffentlicht am: 10/23/2007
Kauf den Flight Simulator Seat

Während man eine unglaubliche Liste an Features des Flight Simulator X zusammenstellen, die ihn zu einer so atemberaubenden Software werden lassen, ist es die große Vielfalt an Fluggeräten und ziel-orientieren Missionen, die Missionen, die so eine anziehende Erfahrung sogar für den nur-Gelegenheits-Fan von Flugsimulationen bedeuten. Das neueste Add-On von Microsoft, Flight Simulator X: Acceleration, bietet noch mehr von dem, was diese Simulation so einzigartig macht: drei neue Flugsysteme,  mehr als 30 neue Single-Player-Missionen und 19 Multiplayer Missions/Rennen. Wenn man ein aficionado des Flight Simulator X ist, ist dieses Erweiterungspack ein Must-have.

Flight Simulator X: Accelerationscreenshot

Das wird keine gute Landung. Die drei neuen Fluggerättypen unterscheiden sich stark voneinander und bieten faszinierende neue Fähigkeiten, sie werden in den neuen Missionen vorgestellt. Die Boeing F/A-18A Hornet ist ein Kampfjet mit einer atemberaubenden Power. Weil es also keine sinnlosen Waffen an Bord dieses Jets gibt, ist er komplett in der Lage, Carrier-Operationen durchzuführen und die meisten der enthaltenen Missionen in der man eine Hornet steuert, erfordern sowohl einen Start als auch eine Landung auf einem Träger. Abheben ist einfach wie durch eine Explosion, wörtlich gesprochen: man muss sich einfach nur zum Katapult befördern lassen, runter und einrasten des Launch Bars Gas rauf und dann das Katapult abfeuern und dran bleiben, denn man wird am Rande des Trägers gestartet. Eigentlich ziemlich leicht, aber wie jeder Marine-Flug-Simulationsfan weiß, ist das Landen auf dem Deck eines fahrenden Schiffes eine nervenzerfetzende Erfahrung schon bei allerbesten Bedingungen. Wenn dann noch ein bisschen schlechtes Wetter oder Dunkelheit dazu kommen wird man sich den Schweiß vom Keyboard abwischen. Acceleration bietet eine hervorragende Imitation von Landungen auf Trägern, inklusive des "calling the ball", dem typischen Ausdruck dafür, bei einer Landung auf einem Träger auf dem richtigen Weg zu sein. Weiter reden die Flugoffiziere, die sich an Deck befinden, mit einem. Um den Thrill wirklich groß werden zu lassen, stelle das Wetter auf dunkel und stürmisch und beiß die Zähne zusammen, wenn du aus dunklen Sturmwolken heraus versuchst, deinen Träger zu finden, finde das Glitzern der Lichter, als du näherkommst, finde die richtige Linie zum Träger und setz Deinen Flieger auf das sich bewegende Deck auf. Danach kannst du wieder anfangen zu atmen, wenn die Drähte dich erwischen und Dein Flugzeug stoppen.

Bei den meisten Simulationen würde der Fokus der Missionen, bei denen eine F/A-18 beteiligt ist, darum gehen irgendwelche bösen Jungs zu finden und sie zu erschießen. Da Flight Simulator X aber keine Kampfoperationen enthält, sind die Missionen hier auch viel vielfältiger angelegt und in manchem Falle sogar ein wenig ungewöhnlich. Einige dieser Missionen stellen gut gemachte Tutorien dar, über den Start von Trägern und Landungen zu Deckung fliegen bei einem Raketenstart von Cape Canaveral bis dazu unbekannte Flugobjekte über dem legendären Area 51 zu verfolgen und zu untersuchen. Experimentiere auf jeden Fall mit den Knöpfen im Cockpit; wir waren überrascht, Radar und andere Elektronik (andere als Waffen) waren voll funktionsfähig. Wenn eine Mission einmal durchgespielt ist, kann man natürlich auch freie Flüge mit der Hornet gestalten und wenn man die Ozeane erforscht, findet man noch andere funktionsfähige Träger. Insgesamt sind die Kraft und die Fähigkeiten der F/A-18 eine große Freude und es macht einfach Spaß, sie in seiner Simulation zu haben.

Das nächste Fluggerät, das in Acceleration vorgestellt wird, ist anders als die  F/A-18 wie ein Ford Pickup Truck sich von einem Ferrari unterscheidet: der AugustaWestland EH101 Medium-Lift Helikopter. Es ist ein starkes Arbeitspferd von Chopper mit einem Sling-Load und Flaschenzug-System, der darauf spezialisiert ist, Menschen und “Dinge” aus der Luft aufzunehmen. Nach der schlanken, sexy Hornet mag die EH101 ein wenig profan und langweilig wirken, aber auf ihr liegt der Fokus bei einigen der interessantesten neuen Missionen bei Acceleration. Missionen wie z. B. Schmuggler in den Florida Keys aufzuspüren, Geologen, die bei Mt. St. Helens gestrandet sind, retten, bevor er ausbricht, und Anti-Lawinen-Crews zu ihrem Einsatzort zu bringen, liefert sehr unterschiedliche Formen der Spannung und auch des Dramas im Vergleich zu jenem in einem Überschalljet. Natürlich kann es immer, ganz in der Tradition von Flight Simulator X Missionen, passieren, dass eine Mission, die zunächst nach einfacher Routine aussah sich dank einer dramatischen Wende aufgrund unvorhergesehner Ereignisse oder aufgrund deiner eigenen Entscheidungen plötzlich ganz anders entwickelt (zum Beispiel den Schmugglern zu folgen bei einem Transport, der große Mengen an Schmuggelware beinhalten könnte, oder das kleine Flugzeug, das etwas interessantes für die kriminelle Unterwelt enthalten könnte).

Flight Simulator X: AccelerationscreenshotFlight Simulator X: Accelerationscreenshot Es gibt einen Grund, warum der Schwerelosigkeitsparabelflugtest auch der “Vomit Comet” heißt.

Der Hubschrauber selbst, so wie die meisten Helikopter in Simulationen, kann ein nur schwierig zu kontrollierender Bär sein, wenn man ein Neuling in Sachen rotierende Fluggeräte ist. Aber er wird auch eine Menge Herausforderungen für alte Sim-Chopper-Veteranen sein. Den Hubschrauber so aufstellen, dass er sich genau über der Fracht befindet oder dem Personal, das aufgenommen oder abgesetzt werden muss, sichern, dass man nicht zu hoch oder zu niedrig steht und einen stabilen Auftrieb während der einer Operation zu bewahren, die vielleicht eine leichte und feine Steuerung erfordert. Selbst wenn man ein zu transportierendes Item schon abgeholt hat, kann die Schwingbewegung der Ladung unter dem Helikopter die Kontrolle über das Fluggerät (besonders bei schlechtem Wetter) schwer beeinflussen. Während Helikopter in der Flight Simulator-Serie schon länger präsent sind, gilt das nicht für das neue Feature, Personen oder Dinger bergen zu müssen: eine neue, herausfordernde Dimension bei den Missionen.

Der hier angebotene P-51D Mustang ist eine fürs Rennen angepasste Version, mit der doppelten PS-Zahl wie das Original und anderen Modifikationen, mit dem Ziel, das Fluggerät auf die Luftrennen im Reno-Style auszurichten. Das Ergebnis ist eine Maschine die wie gerade aus der Hölle kommend fliegt. Nimm diesen Mustang aus den Reno Rennstrecken, stell den Druck höher, and bringe vernünftigerweise Dosen des ADI Systems ins Spiel, um einen Motorenausfall zu verhindern. Dann kannst du demonstrieren, warum der Vergleich des Reno Luftrennen zum NASCAR Autorennen ungefähr 300mph zu langsam und eindimensional ist. Wenn man die Tutoriensmissionen fliegt oder einfach im Freestyle ein bisschen um die Rennstrecken fliegt, um sich ein bisschen damit vertraut zu machen, der denkt, das könnte ein bisschen langweilig sein - man fliegt links herum, man fliegt rechts herum und so weiter. Aber wenn man dasselbe mit 500mph mit einer Woke an Verfolgern hinter, über und neben dem Flugzeug, Flügel an Flügel, versucht, ist “langweilig” nicht mehr die richtige Vokabel, um das zu beschreiben. Diese P-51D ist schnell und agil, und es macht einfach Spaß, an den Gebäuden und Brücken der Lieblingsstadt vorbei zu jagen. Wie dem auch sei - der Mustang ist dann limitiert in seinen Möglichkeiten, wenn es darum geht, Missionen aus Acceleration zu spielen, wo nur Rennmissionen möglich sind. 

Nicht alle neuen Missionen beinhalten auch neue Fluggeräte. Zum Beispiel gibt es eine ziemlich einfache Mission beinhaltet es, den Verteidigungsminister auf einer Tour von Edwards Flughafen aus in einer  Beechcraft King Air 350. Leider ist er ein ziemlich anstrengender, fordernder Typ und ein Mistkerl. Er hat überhaupt keinen Einfluss auf deine Karriere, kann sie weder beschleunigen noch sie beenden, ganz gleich, wie die Tour läuft. Ein andere Mission sieht dich im Pilotensitz des so genannten "Vomit Comet," einer Boeing 737-800 in der du eine Crew durch ein paar Schwerelosigkeits-Parabolflüge fliegst, um ihnen für ca. 20 Sekunden pro Manöver Schwerelosigkeit fühlen zu lassen. Es gibt eine Reihe solcher interessanter Missionen, manche sind dramatisch, manche einfach total witzig. Aber die wildeste neue Mission ist die der Red Bull Rennserie.

Red Bull Rennen sind, mit einem Wort: verrückt. In Acceleration erhält man drei verschiedene Austragungsorte für die Red Bull Rennen: Istanbul, Longleat in Großbritannien und Tempelhof AFB in Berlin. Eine äußerst flinke Extra 300S nutzend ist es die Aufgabe, sehr eng stehen Pylone zu Umfliegen, extrem nah über dem Boden, bei manchen Aufgaben muss man einen Test mit den Flügeln bestehen, bei anderen durch eine Messerschneide fliegen und bei manchen alles zusammen. An bestimmten Punkten während des Rennens gilt es sogar, akrobatische Kunststücke mit dem Flieger zu vollführen. Zu hoch durch ein Tor geflogen? - Strafpunkte! Ein Tor falsch herum durchflogen: Strafpunkte! Einen Pylon berührt: viele Strafpunkte! Bei mehr als 200mph nur ein paar kümmerliche Zentimeter über dem Boden zu fliegen oder enge Kurven und akrobatische Manöver in einer Wettkampfatmosphäre zu fliegen: das verursacht schon eine Menge Bewunderung für den Mut, aber vor allem für die Fähigkeiten jener Piloten, die das im echten Leben riskieren und in diesen Luft-Wettkämpfen auch hinbekommen. Allerdings muss man sich auch fragen, ob sie psychisch noch gesund oder doch eher lebensmüde sind.    

Die Einzelspieler-Rennmissionen in Accelerator (beide! Reno und Red Bull) sind als Training für den Multiplayer-Modus gedacht. Multiplayer beitet 19 Rennmissionen, inklusive den zuvor genannten Reno und Red Bull-Formaten, querfeldein-Rennen mit kleinen Propellerflugzeugen und Segelflugzeugen, und einem wirklich gelungenen Rennen durch einen tiefen Canyon in F/A-18s.
 

Flight Simulator X: Accelerationscreenshot
Der EH101 ist zu allem Erdenklichen in der Lage: vom Ladung an Bord holen bis zum Jagen von Drogenschmugglern in Sümpfen

Zusätzlich zu den hinzugefügten Missionen und den Fluggeräten wendet Acceleration auch noch das letzte SP2 Upgrade für den Flight Simulator X an. Unsere Tests haben einen relativ geringe Anstieg der Framerate auf mittelguten System gezeigt und Berichte in Foren zeigen ebenfalls in die Richtung zu gehen, dass SP2 keine magischen Kräfte hat: Er erlaubt keine signifikante Verbesserung des Grafiklevels auf dem du effektiv die Simulation laufen lassen kannst, aber hier und dort könnte man ein paar Framerates gewinnen. Eine kleine Warnung: Wenn man viele Add-Ons für den Flight Simulator X von dritter Seite verwendet, könnten SP2- und SDK-Veränderungen in einigen Mucken resultieren, so dass es zu der Meldung kommen kann, dass eine Neuinstallation von Flight Simulator X nötig ist, gefolgt von einer neuen Installation von Acceleration, um diese Probleme zu lösen. Wie immer in der heutigen Welt unendlich möglicher Konfigurationen, können sich die verschiedenen Leistungen unterscheiden. In unserem Fall war die Installation einiger Add-Ons von dritter Seite über eine bestehende Flight Simulator X-Installation problemlos möglich.

Es existieren viele Add-Ons für Flight Sim X von dritter Seite, und man könnte zum Beispiel argumentieren, dass der Detailreichtum in einem dieser Add-Ons für f/A-18s höher wäre. Aber die von Acceleration zugefügten Mögilichkeiten zur Simulation, wie die Hebe- und Rückholfähigkeit des neuen Helikopters, die Operationen von Trägern aus und die neue Multiplayer-Renn-Missionen, machen diese eine sehr attraktive und empfehlenswerte Erweiterung für jeden Flight Simulator X-Fan.
 


Kauf den Flight Simulator Seat

Zum Shop